• Teilzeit
  • Vollzeit
  • Berlin

Social-Media-Redakteur*in / Content Creator

foodwatch ist die internationale Kampagnenorganisation für ein zukunftsfähiges und demokratisches Ernährungssystem in Europa. Mit Büros in Amsterdam, Berlin, Brüssel, Paris und Wien kämpfen wir gemeinsam für das Recht der Verbraucher*innen auf sichere Lebensmittel und gegen Täuschung und Irreführung. Wir wollen Gesetze, die nicht von der Agrar- und Ernährungsindustrie diktiert werden, sondern allen nützen und die von Regierungen und Behörden konsequent durchgesetzt werden.
Wir recherchieren gründlich und investigativ. Wir nutzen unser Wissen für konfrontative Kampagnen und nehmen kein Blatt vor den Mund. Wir sind finanziell und parteipolitisch unabhängig und werden von über 45.000 Menschen unterstützt.

Zur Verstärkung unseres Teams der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit suchen wir eine*n

Social-Media-Redakteur*in
in Berlin in Voll- oder Teilzeit ab sofort

der*die unsere Ziele teilt und Spaß daran hat, unsere Kampagnen und Themen für Social Media aufzubereiten.

Welche Aufgaben auf Dich warten

In den sozialen Medien erfolgreich zu sein, ist zunehmend wichtig für uns, um erfolgreiche politische Kampagnen zu machen. Daher wollen wir jetzt unsere Social-Media-Arbeit professionalisieren und ausbauen – und genau dafür brauchen wir dich! Du bekommst die Möglichkeit, mit viel Eigenverantwortung und deinen Ideen, unsere Social-Media-Arbeit mitzugestalten und neu aufzusetzen.

Du sorgst dafür, dass foodwatch in den sozialen Medien gehört wird, du mobilisierst unsere Unterstützer*innen und machst Druck auf die Verantwortlichen in Politik und Wirtschaft. Facebook, Instagram und Twitter, aber auch Youtube und Linkedin sind für uns wichtige Kanäle. In den sozialen Medien präsent zu sein, ist für uns kein Selbstzweck, sondern wichtiger Teil unserer Kampagnenarbeit. Unser Ziel ist nicht einfach nur Reichweite – wir wollen die sozialen Medien nutzen, um für unsere politischen Ziele einzutreten.

Deine Aufgaben sind

  • Du bist hauptverantwortlich für die Content Creation für alle unsere Social-Media-Kanäle und bereitest die Inhalte unserer Kampagnen zielgruppengerecht für die verschiedenen Plattformen auf.
  • Gemeinsam mit dem foodwatch-Presseteam übernimmst du das Community-Management auf unseren Plattformen.
  • Du entwickelst neue Formate und Ideen für Social Media.
  • Du erstellst selber Inhalte für Facebook, Instagram und Co., zum Beispiel in Form von Videos, Reels, Stories und Grafiken.
  • Dabei arbeitest du auch mit Grafiker*innen und Videograf*innen zusammen, die uns freiberuflich unterstützen.
  • Du bist eng eingebunden in die tägliche Arbeit des foodwatch-Presseteams und der Online-Redaktion und unterstützt die Kolleg*innen im Tagesgeschäft.

Was du mitbringst

  • Du verfügst über Berufserfahrung in einer ähnlichen Position.
  • Du liebst Social Media und verfolgst die neuesten Trends, insbesondere im Bereich Politik/NGOs.
  • Du arbeitest sicher mit Programmen wie Photoshop oder Canva und nutzt gerne neue digitale Tools.
  • Du hast Erfahrung in der Produktion kleinerer Videos und kannst eigenständig Videoclips drehen/schneiden (zum Beispiel von foodwatch-Protestaktionen, Pressekonferenzen o.ä.).
  • Du arbeitest gerne selbstständig und mit Eigeninitiative, bist zuverlässig, verantwortungsbewusst und kreativ.
  • Du arbeitest gerne in einem Team, in dem alle an einem Strang ziehen – kollegial und ohne Konkurrenzdenken.
  • Du besitzt hervorragende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift und bist auch in Englisch fit.
  • Du bist in der Lage, auch komplizierte Themen verständlich darzustellen.
  • Du bist politisch interessiert und identifizierst dich mit den Zielen und der Arbeitsweise von foodwatch als politische Kampagnenorganisation

Auch wenn nicht alle Punkte auf dich zutreffen, soll dich das bitte nicht von einer Bewerbung abhalten. Wichtiger als formale Abschlüsse und Qualifikationen ist uns, dass du zu uns passt und Lust hast, gemeinsam im Team unsere Arbeit voranzubringen.

Was wir bieten

  • Einen Job mit Sinn, Verantwortung und Gestaltungsspielraum.
  • Ein kleines und familiäres Team mit einem kämpferischen Herz, das an einem Strang zieht.
  • Ein Umfeld, das unkonventionelle Ideen mag und fördert.
  • Eine unbefristete Anstellung mit 39 Stunden/Woche, Teilzeit möglich.
  • Einen Urlaubsanspruch von 30 Tagen im Jahr.
  • Ein konkurrenzfähiges Gehalt auf NGO-Niveau.
  • Flexibles Arbeiten mit einer Mischung aus Home-Office und Präsenztagen im Büro. Wir erstatten die Kosten für den heimischen Internet-Anschluss (bis zu 50 Euro/Monat).
  • Ein Zuschuss zur betrieblichen Altersvorsorge in Höhe von maximal 141 Euro, zudem ein Zuschuss zum VBB-Jobticket oder zu einem Jobrad.
  • Ein modernes Büro im Herzen von Berlin-Mitte, Nähe U-Bahnstation Rosenthaler Platz.

Wie du zu uns findest

Wenn dich unsere Ausschreibung anspricht und du Teil unseres Teams werden möchtest, dann sende uns bitte deine vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse) als eine PDF-Datei an [email protected]. Bitte vergiss nicht, uns deine Verfügbarkeit sowie Gehaltsvorstellung zu nennen.

Vielfalt ist uns wichtig. Daher freuen wir uns über Bewerbungen von Menschen ungeachtet ihrer ethnischen, nationalen oder sozialen Herkunft, des Alters, des Geschlechts, einer Behinderung oder ihrer sexuellen Identität.

Unsere Hinweise zum Datenschutz beim Umgang mit Bewerbungen finden Sie hier: http://datenschutz-bewerbungen.foodwatch.de

Mehr Informationen finden Sie unter http://www.foodwatch.de

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an jobs@foodwatch.de