• Teilzeit
  • Berlin

Mitarbeiter*in für Datenverarbeitung, Technik und Fundraising

Die deutsche Sektion der Internationalen Ärzt*innen für die Verhütung des Atomkrieges (IPPNW), Ärzt*innen in sozialer Verantwortung e.V. sucht zum 1. Oktober 2022 eine*n

Mitarbeiter*in für Datenverarbeitung, Technik und Fundraising
in Teilzeit/ 30h/ Woche in der IPPNW-Geschäftsstelle in Berlin. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet.

Wollen Sie für eine Friedensorganisation arbeiten und einem gemeinnützigen Verein ermöglichen, Unterstützer*innen zu gewinnen und für Aktionen zu mobilisieren? Sind Ihnen die Themen Frieden, Abrüstung, Klimaschutz, Migration, Gesundheit und Menschenrechte ein Anliegen? Gehören Technik bzw. Datenverarbeitung und politische Veränderung für Sie zusammen? Dann suchen wir Sie als Mitarbeiter*in für unsere Geschäftsstelle.

Ihre Aufgaben

Datenbank-Administration/Relationship Fundraising:
Mitglieder-, Spender*innen und Supporter*innen-Beziehungen pflegen und ausbauen, Steuerung von Spendenaufrufen, Kontaktmanagement. Selektion und Segmentierung von Daten, effiziente Nutzung von gesammelten Daten.

Technik:
Betreuung der technischen Ausstattung des Büros. Kommunikation mit externen Dienstleister*innen für Büro-IT und Webhosting. Einfache Wartung der Arbeitsstationen und Server, Erwerben und Einrichtung neuer Geräte. Datensicherung, Anschaffung und Installation von Anwendungen. Email- und Mailinglisten-Verwaltung und Support von Videokonferenzen.

Ihr Profil – Was wir uns von Ihnen wünschen

  • Sie haben Erfahrung mit Kommunikations- und Fundraising-Software, idealerweise mit Enterbrain oder anderen CRM-Systemen.
  • Sie verfügen über eine sehr hohe Technikaffinität und einen sicheren Umgang mit grundlegenden Fragen in der IT und EDV-Betreuung.
  • Sie haben idealerweise Kenntnisse von Webseitenschnittstellen in einem CMS wie WordPress oder Typo3 für Campaigningzwecke.
  • Sie sind kreativ und innovativ bei der Lösungssuche für technische Fragen und Datenmanagement.
  • Sie sind ein*e Team-Player*in mit respektvollem kollegialen Umgang,
  • Sie bringen idealerweise NGO-Berufserfahrung oder Ehrenamtsarbeit im Verein mit.
  • Sie verfügen über ein hohes Maß an Eigenverantwortlichkeit, Flexibilität, Durchhaltevermögen und Belastbarkeit.
  • Sie haben sehr gute MS-Office-Kenntnisse, insbesondere von Excel.
  • Sie bringen eine hohe Serviceorientierung, verbunden mit ausgeprägten organisatorischen Fähigkeiten mit.
  • Sie haben eine Hands-on-Mentalität und können Handlungsspielräumen durch eigenständige Arbeit effizient nutzen.

Unser Angebot

  • Wir bieten ein faires, ausbaufähiges Gehalt nach hauseigener Vergütung (analog TG10 TÖVD oder TG5 technische Angestellte)
  • Sinnstiftende Arbeit und spannende Herausforderungen
  • Büroräume in Berlin-Kreuzberg.
  • Flexible Arbeitszeiten, teils im Homeoffice
  • Mitarbeit in einem engagierten, sympathischen und kooperativen Team
  • 30 Tage Urlaub bei einer 5-Tage Woche

Bewerbungen bitte bis 30. August 2022 an Frau Xanthe Hall, Geschäftsstellenleiterin xanthe@ippnw.de

Mehr Informationen finden Sie unter https://www.ippnw.de

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an xanthe@ippnw.de