• Bewerbung ist abgeschlossen
  • Referent*in / Projektmanager*in IT, Kommunikation und Energieversorgung bei der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

    Die Bundesgeschäftsstelle der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. (JUH) ist der Sitz des Vereinsvorstandes und Dienstleistungszentrum für die Standorte der JUH im gesamten Bundesgebiet. Zentral in der Nähe des Potsdamer Platzes gelegen, gehören zu den Hauptaufgaben: Strategieentwicklung, Zusammenarbeit mit der Bundesregierung und den Bundesministerien, Fachberatung, Entwicklung neuer Dienstleistungen, Personalentwicklung, Tarifpolitik, Auslandsarbeit, Zentrales Marketing, Herausgeber der zentralen Publikationen, Entwicklung von Jugend und Ehrenamt.

    Das Projekt

    Im Verbund mit verschiedenen Hilfsorganisationen setzt die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. (JUH) das Pilotprojekt „Nationales Krisenmanagement – Labor Betreuung 5.000“ um. Die Gesamtleitung des Projektes liegt beim Deutschen Roten Kreuz e.V.

    Ziel des Pilotprojektes ist die Erstellung, Erprobung und Umsetzung eines Konzeptes zur autarken Betreuung von Personen in Modulen mit 5.000 Plätzen in Notlagen über einen längeren Zeitraum, dies unabhängig von bestehenden Kapazitäten. Hintergrund des Projektes ist die von der Bundesregierung in Jahr 2016 beschlossene „Konzeption Zivile Verteidigung“ (KZV). Das Projekt wird über einen Aufbaustab umgesetzt.

    Was Sie tun

    • Eigenständige Planung und Weiterentwicklung von Konzepten zur Vorhaltung, dem Aufbau und der Inbetriebnahme, längerfristiger Betreuungseinrichtungen (mit 5000 Plätzen) für den Bereich IT, Kommunikation und Energieversorgung:
      • Definition, Erstellung und Entwicklung von Betriebskonzepten für die Registrierung der Betroffenen und die Verwaltung des „Labor Betreuung 5.000“
      • Planung der Modulausstattung mit Durchsageanlagen, WLAN-Netzen und Kamerasystemen
      • Ausplanungen der autarken Notstromversorgung
    • Erstellung „Technischer Kurzbeschreibungen“ für die Beschaffung, fachliche Begleitung der Beschaffungsprozesse
    • Unterstützung des Stabes bei Inbetriebnahme und in Einsätzen der „Labor Betreuung 5.000“
    • Fachliche Evaluierung von Einsätzen und Erschließung von Synergien zu anderen Aktivitäten der JUH im Nationalen und Europäischen Bevölkerungsschut

    Was Sie mitbringen

    • Abgeschlossenes Universitäts- oder Fachhochschulstudium vorzugsweise im Bereich Nachrichtentechnik/Informatik oder entsprechende langjährige Tätigkeiten in diesen Bereichen
    • Erfahrung im Bereich Zivil- und Katastrophenschutz wünschenswert
    • Fundierte Kenntnisse in den Bereichen Microsoft Server Systeme, Windows Client Systeme und IT-Security
    • Erfahrungen im Aufbau von Netzwerken (LAN, WLAN und VoIP)
    • Kenntnisse im Bereich Elektroversorgung, speziell Temporärer Insellösungen
    • Erfahrungen im Projektmanagement
    • Englisch in Wort und Schrift
    • Selbstständiges Arbeiten und strategisches Denken
    • Teamgeist und hohe kommunikative Kompetenzen
    • Hohe Einsatzbereitschaft und Bereitschaft zu Dienstreisen
    • Identifikation mit unseren Zielen und Werten als gemeinnützige, christliche Organisation

    Unsere Leistungen

    • 29 Urlaubstage bei einer 5-Tage-Woche
    • Fort- und Weiterbildungen
    • flexible Arbeitszeiten und Arbeitszeitkonten
    • 13. Monatsgehalt
    • Vergünstigung im öffentlichen Nahverkehr
    • Mitarbeiterfeste
    • Attraktiver Standort in zentraler Lage
    • Zusätzlicher freier Tag an Heiligabend und Silvester
    • Geburtstagsfreizeit
    • Home Office Option

    Sonstiges

    • Bewerbungsfrist: 24.11.2020
    • Die Stelle ist bis 31.12.2024 befristet

    Ihr Ansprechpartner

    Paul Braker/Personalreferent, Tel: 030 26997340

    Mehr Informationen finden Sie unter http://www.johanniter.de