• Teilzeit
  • Berlin
  • Bewerbung ist abgeschlossen

Referent*in für Diversity, Equity & Inclusion (m/w/*)

Save the Children ist die weltweit größte unabhängige Kinderrechtsorganisation. Wir setzen uns in mehr als 120 Ländern für die Rechte aller Kinder auf Gesundheit und Überleben, Schule und Bildung sowie Schutz vor Gewalt und Ausbeutung ein. Save the Children wurde 1919 gegründet und ist seit 2004 in Deutschland tätig.

Für unser Team möchten wir folgende Position besetzen:

Referent*in für Diversity, Equity & Inclusion (m/w/*)
Voll- oder Teilzeit, Berlin, Remote (flexibel), mit Berufserfahrung

Informationen zur Stelle:

Wir möchten die Stelle in Teilzeit (32 Std./Wo.) zum nächstmöglichen Zeitpunkt und zunächst auf zwei Jahre befristet besetzen.

Ihre Rolle:

Als Referent*in für Diversity, Equity & Inclusion (DEI) übernehmen Sie eine zentrale Rolle in unserer Organisation. Sie berichten an die HR-Leitung und verantworten in Zusammenarbeit mit Vorstand, HR und unseren Fachbereichen die (Weiter-)Entwicklung der Organisationskultur mit Fokus auf Maßnahmen gegen institutionellen Rassismus und strukturelle Diskriminierung von BIPOC, LGBTQI*, Menschen mit Behinderungen. Hiermit leisten somit einen entscheidenden Beitrag zur Weiterentwicklung unserer Organisation.

Ihre Aufgaben:

  • Sie überprüfen unsere aktuellen Richtlinien, Strukturen und Prozesse im Hinblick auf DEI und überarbeiten diese, wo notwendig.
  • Sie verantworten die strategische Planung, Koordination und Implementierung aller DEI-Maßnahmen und entwickeln geeignete Monitoring- und Evaluationsinstrumente.
  • Sie arbeiten als Mitverantwortliche für Organisationskulturentwicklung eng mit unterschiedlichen Stakeholdern zusammen (Vorstand, HR, Betriebsrat, Führungskräften, Kolleg*innen aus dem internationalen Save the Children-Verbund und externen Partner*innen und Netzwerken) und übernehmen die Steuerung der Umsetzung von DEI-Aktivitäten in den Abteilungen.
  • Sie übernehmen die Konzeptentwicklung, Koordination und Organisation von Inhouse-Weiterbildungen und -trainings und führen diese mit durch.
  • Sie beraten unsere Fachbereiche und unterstützen die HR-Leitung in der internationalen Arbeitsgruppe “People & Organisation” bei der Konzeption und Initiierung von Maßnahmen im Zuge der globalen Kulturarbeit.
  • Sie pflegen unsere Netzwerke und bauen diese weiter aus.

Ihre Fähigkeiten und Erfahrungen:

  • Sie haben ein wissenschaftliches Studium in einem relevanten Fachbereich abgeschlossen und/oder besitzen vergleichbare Qualifikationen.
  • Sie verfügen über fundierte Fachkenntnisse und mehrjährige Arbeitserfahrung in der Organisationsentwicklung und in folgenden Themenfeldern: Institutioneller Rassismus, insbesondere im Kontext von internationaler Zusammenarbeit (u. a. White Saviorism, White Gaze, Eurozentrismus, Post-Kolonialismus), strukturelle Diskriminierung von BIPOC, LGBTQI*, Menschen mit Behinderungen und weiteren marginalisierten Gruppen sowie die intersektionale Wirkweise dieser Dimensionen.
  • Sie haben fundierte Kenntnisse zu Menschenrechten und denken die Themenfelder von einem Menschenrechtsansatz her.
  • Sie haben Erfahrung in der Konzeption und Durchführung von Organisationsentwicklungsmaßnahmen und beteiligungsorientierten Formaten.
  • Ihre Stärke liegt in der Koordination verschiedener Stakeholder und Maßnahmen.
  • Sie bringen ein hohes Maß an interkultureller Kompetenz mit und führen ihre Rolle integer, respekt- und verantwortungsvoll aus.
  • Sie sind kommunikationsstark und haben Freude daran, sich innerhalb und außerhalb der Organisation gut zu vernetzen.
  • Sie denken lösungs- und ressourcenorientiert, sind konzeptionsstark, arbeiten gewissenhaft und sind sehr gut organisiert.
  • Sie verfügen über sichere Deutsch- und Englischkenntnisse.

Unser Angebot:

  • Der Schutz von Kinderrechten ist für Save the Children eine zentrale Aufgabe und Sie tragen mit Ihrer Arbeit aktiv dazu bei.
  • Sie arbeiten in einem internationalen Arbeitsumfeld.
  • Wir ermöglichen flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten.
  • Wir bieten regelmäßige Feedback-Gespräche und werteorientierte Kompetenzförderung.
  • Wir arbeiten in einem kommunikativen und visionären Team.
  • Wir bieten viel Raum für Selbstständigkeit und Eigeninitiative.
  • Wir bieten ein Gehalt nach einem organisationsinternen, transparenten und fairen Einstufungs- und Vergütungsmodell.
  • Wir gewähren unseren Mitarbeiter*innen 30 Tage Urlaub im Jahr.
  • Wir bieten einen monatlichen Zuschuss zum Jobticket oder die monatliche Aufladung einer Guthabenkarte.
    Ihre Zukunft ist uns wichtig – deshalb beteiligen wir uns auf Wunsch mit 20 % an der Betrieblichen Altersvorsorge.
  • Sie haben die Möglichkeit unsere Maßnahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements in Anspruch zu nehmen.

Wir unternehmen alles, um Kinder innerhalb unserer eigenen Organisation vor Gefahren zu schützen. Deshalb setzen wir die Bereitschaft voraus, nach den Child Safeguarding Standards von Save the Children zu arbeiten und benötigen bei einer Einstellung die Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses.

Vielfalt ist uns wichtig. Wir möchten Begegnungen zwischen Menschen mit unterschiedlichen Biografien und Perspektiven fördern, sicherer für alle Beteiligten gestalten und somit aktiv gegen jede Form von Diskriminierung vorgehen. Wir ermutigen Menschen mit Diskriminierungserfahrungen ausdrücklich, sich zu bewerben.

Bitte senden Sie uns bis zum 30.11.21 Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Gehaltsvorstellung und Verfügbarkeit) über unser Bewerbungsportal zu. Wir behalten uns vor, bereits vor Fristablauf erste Gespräche zu führen.

Sollten Sie bei der Nutzung unseres Bewerbungsportals Barrieren erfahren, kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 030 / 275 959 79 893.

Mehr Informationen finden Sie unter https://www.savethechildren.de/