Regionalreferent*in mit Schwerpunkt Ukraine (m/w/*)

terre des hommes Deutschland e.V. ist ein internationales Kinderhilfswerk, das seit 1967 erfolgreich gegen Not und Ausbeutung von Kindern und Jugendlichen kämpft. Gemeinsam mit unseren Partnerorganisationen fördern wir über 240 Projekte in Lateinamerika, Afrika, Asien und Europa.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein*e

Regionalreferent*in mit Schwerpunkt Ukraine (m/w/*)
Teilzeitstelle (85%)

terre des hommes unterstützt sowohl in der Ukraine als auch in den Anrainerstaaten Kinder, Jugendliche und ihre Familien, die in Folge des russischen Angriffs flüchten mussten oder im Zugang zu Nahrung, Medikamente oder Bildung eingeschränkt sind. Um die Arbeit quantitativ auszubauen und qualitativ zu sichern, suchen wir für das Projektmanagement ein*e Referent*in. Schwerpunkt ist der Aufbau und die Pflege der Partnerschaften mit zivilgesellschaftlichen Organisationen in der Ukraine und die Entwicklung, Begleitung und Abwicklung gemeinsamer Projekte.

Ihre Aufgaben

  • Sie sind für die Neustrukturierung und Weiterentwicklung unserer Projektförderungen in der Ukraine zuständig; dabei arbeiten Sie im Team mit zwei weiteren Regionalreferent*innen, die für Projekte in Deutschland und anderen europäischen Ländern zuständig sind.
  • Sie begleiten unsere Partnerorganisationen inhaltlich und administrativ und sind zuständig für die Beantragung, Abrechnung und Berichterstattung sowie die Umsetzung etwaiger Evaluationen der entsprechenden Maßnahmen und entwickeln ggf. mit den Partnerorganisationen Anschlussprojekte.
  • Sie wirken aktiv an unserer politischen Positionierung zu dem Krieg gegen die Ukraine mit.
  • Sie organisieren den fachlichen Austausch zwischen den Partnerorganisationen und erarbeiten Angebote zur deren Weiterqualifizierung.
  • Sie erarbeiten Kofinanzierungsanträge gemäß geltender Förderrichtlinien in Zusammenarbeit mit unseren Partnerorganisationen.
  • Sie stehen in engem Austausch mit dem Referat Fundraising und leisten die fachliche Begleitung bei der Akquise potenzieller Geldgeber.
  • Sie entwickeln neue Förderformate, die unsere bisherige Projektförderung ergänzen, sowie neue Partnerschaften, auch mit anderen Organisationen, Bewegungen oder Aktivist*innen, ermöglichen. Dazu folgen Sie den kinderrechtlich relevanten Debatten.

Wir suchen ein*e Kolleg*in mit folgendem Profil

  • Sie verfügen über Expertise und Kenntnisse zur Ukraine mit Fokus auf zivilgesellschaftliche Akteure und auf die Situation von Kindern und Jugendlichen.
  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium und haben idealerweise Berufserfahrung in der Initiierung, Durchführung und Evaluierung von Projekten.
  • Sie sind in der Lage, die notwendigen Arbeitsprozesse gemeinsam in ihrem Team zu planen und sich selbstständig zu organisieren.
  • Sie überzeugen durch ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten und eine hohe Belastbarkeit.
  • Sie verfügen über sehr gute Kenntnisse der ukrainischen Sprache. Zudem setzen wir sehr gute Deutsch- oder Englischkenntnisse voraus.
  • Gute MS-Office-Kenntnisse sind selbstverständlich.
  • Sie sind flexibel und können im Rahmen von Dienstreisen die Partnerorganisationen bei Bedarf vor Ort treffen.

Sie bringen nicht alle Voraussetzungen der Stelle mit? Überzeugen Sie uns, dass Sie dennoch der*die richtige Kandidat*in sind!

Wir bieten

  • eine eigenverantwortliche und vielseitige Stelle mit viel kreativem Gestaltungsspielraum.
  • Zusammen- und Mitarbeit in einem motivierten und kollegialen Umfeld mit Begleitung und Unterstützung bei persönlichen Lernprozessen.
  • eine sinnstiftende Tätigkeit bei einer national sowie international tätigen Organisation, die sich insbesondere für die Rechte und den Schutz von Kindern und Jugendlichen einsetzt und auch im Arbeitsalltag wertorientierte Mitarbeiterführung lebt.
  • eine zunächst auf zwei Jahre befristete Stelle mit einem Stellenumfang von 85% (33 Wochenstunden).
  • ein konkurrenzfähiges NGO-Gehalt (Haustarifvertrag inkl. arbeitgeberfinanzierter betrieblicher Altersvorsorge, Weihnachtsgeld und 31 Tagen Urlaub).
  • einen Arbeitsort in Berlin (ggf. auch Osnabrück möglich) mit der Option auf mobiles Arbeiten in Absprache mit dem Team und flexiblen und familienfreundliche Arbeitszeiten, mit denen die Balance zwischen Berufs- und Privatleben vereint werden kann.

Wir setzen unsere internationale Kindesschutzpolitik auch in unserem Arbeitsalltag um. Deshalb erwarten wir die Bereitschaft, nach den Kindesschutzrichtlinien von terre des hommes zu arbeiten, und benötigen bei einer Einstellung ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis.

Vielfalt ist uns wichtig. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen ungeachtet ihrer ethnischen, nationalen oder sozialen Herkunft, des Geschlechts, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität.

Sie möchten gerne Teil unseres Teams werden? Dann freuen wir uns auf Ihre Online-Bewerbung bis zum 05.06.2022! Für Rückfragen steht Ihnen gerne Frau Janine Boldt (Tel.: 0541 / 7101-170) zur Verfügung.

terre des hommes Deutschland e.V.

Personalreferat, Frau Janine Boldt
Ruppenkampstr. 11 a
49084 Osnabrück
j.boldt@tdh.de

Mehr Informationen finden Sie unter https://www.tdh.de/wer-wir-sind/